Manuelle Lymphdrainage   Massagen und Heilpraktik in Weissensee  
  Bei gesunden Menschen werden täglich etwa 20 Liter Flüssigkeit aus den arteriellen Blutgefäßen in den Zwischenzellraum abgegeben. Etwa 80 Prozent davon werden von den venösen Blutgefäßen wieder aufgenommen. Aus den restlichen 20 Prozent bildet sich die Lymphe. Das Lymphgefäßsystem nimmt die Flüssigkeit auf und gibt sie am Venenwinkel in der Nähe des Herzens wieder an große Venen ab.

Bei der manuellen Lymphdrainage wird der Lymphabfluss aktiviert bzw. das Gewebe durch bestimmte physiotherapeutische Techniken entstaut.
Unter anderem kann die manuelle Lymphdrainage eingesetzt werden:
  • als Entstauungstherapie
  • bei Verletzungen durch Unfälle, auch als Nachbehandlung
  • zur Schmerzreduzierung vor und nach Operationen
  • zur besseren Wundheilung bei Narben
  • zur Nachbehandlung bei kosmetischen Operationen
  • bei chronischen Entzündungen
  • bei Kopfschmerzen und Migräne