Bindegewebsmassage   Massagen und Heilpraktik in Weissensee  
  Die Bindegewebsmassage ist eine Reflexzonentherapie . Jede Erkrankung der inneren Organe und Organsysteme erzeugt im zugehörigen Segment (Spinalnervenregion) eine erhöhte Spannung im dazwischen liegenden Bindegewebe.

Bei der Bindegewebsmassage nutzt man nur die Fingerkuppen, die geringen Druck auf die Bindegewebszonen ausüben. Falls dabei ein Schneide-und Reizempfinden entsteht, ähnlich als wenn mit den Fingernägeln massiert würde, ist dies ein Anzeichen für eine "gestörte" Zone.
Zwischen der Haut und der Unterhaut sind die Bindegewebszonen nur bei akuten Krankheitsgeschehen stark ausgeprägt. Mit Besserung des Krankheitsbildes verschwinden sie aus dieser Schicht und verlagern sich in in eine tiefere Zone an den Muskeln oder Organen.

Diese spezielle Massagetechnik regt den Stoffwechsel an, bietet einen Spannungsausgleich und findet ihre Anwendung bei rheumatischen Erkrankungen, Durchblutungsstörungen und Gelenkschmerzen.